Besser sofort löschen: Diese kostenlosen VPN-Apps machen Ihr Handy zum Zombie

Cavemen

Well-known member
Szene-Pirat
16. Jan. 2024
177
Coins
7.350

Besser sofort löschen: Diese kostenlosen VPN-Apps machen Ihr Handy zum Zombie​


Kostenlose VPN-Apps sind stark nachgefragt, einige bergen aber große Risiken. Eine Untersuchung hat 15 Apps im Play Store entdeckt, die Ihr Handy zum Zombie machen können.
VPNs sind aus zwei Gründen sehr beliebt: Erstens kann man mit entsprechenden Apps sicher in unsicheren Netzen surfen und zweitens lassen sich damit Geoblockaden überwinden. Letzteres ist besonders für Streaming-Fans interessant, die ausländische Inhalte anzapfen wollen.

CHIP testet immer wieder Bezahl-VPNs und listet auch eine Auswahl seriöser kostenloser VPN-Dienste auf, aber wer im Play Store einfach so nach einem kostenlosen VPN sucht, kann Pech haben.
Eine Untersuchung von Sicherheitsexperten hat 15 kostenlose VPN-Apps im Play Store gefunden, die bösartige Software enthalten. Die kann Ihr Handy zu einem Werkzeug für Cyberkriminelle machen.

Android-Handys mit den betroffenen Apps können zum Proxy für Kriminelle werden – sozusagen ein Zombie, der von Fremden gesteuert wird. Grundsätzlich sind zwar auch seriöse Einsatzmöglichkeiten denkbar, doch auch Anzeigenbetrug, Spamming, Phishing oder Passwort-Spraying sind mit infizierten Geräten möglich.
Heimlich installierte Proxys knappsten Teile Ihrer Internet-Bandbreite ab, denn sie führen im Hintergrund Anweisungen von Kontroll-Servern aus und leiten Webanfragen an E-Mail-Seiten, Online-Händler, Twitch-Streaming-Plattformen und mehr weiter. Wenn Sie eine der aufgeführten VPN-Apps auf dem Handy haben, sollten Sie diese sofort löschen.
  • Lite VPN
  • Anims Keyboard
  • Byte Blade VPN
  • Fast Fly VPN
  • Fast Fox VPN
  • Fast Line VPN
  • Oko VPN
  • Quick Flow VPN
  • Sample VPN
  • Swift Shield VPN
  • Turbo Track VPN
  • Turbo Tunnel VPN
  • Yellow Flash VPN
  • VPN Ultra
  • Run VPN
Nach dem Report hat Google reagiert und die VPN-Apps aus dem Play Store entfernt. Auch Google Play Protect, der eingebaute Virenschutz, sollte jetzt auf die verwendete Software anschlagen und entsprechende Apps blockieren. Erste Apps scheinen aber in neuer Version zurück zu sein. Ob sie dieses Mal sicher sind, darf man zumindest bezweifeln.

Quelle:
Chip.de
 
Zurück